Kurzbiografien

Vera Butz
Studium Anglistik und Geschichte, 2012 – 2014 Referendariat an der Universitätsbibliothek Bayreuth und der Bibliotheksakademie Bayern, seit Herbst 2014 u.a. Fachreferentin und Koordinatorin der Teaching Library an der Universitätsbibliothek Bayreuth.

Cornelia Eitel
ist seit Juli 2017 Leiterin Information und Informationskompetenz UB Basel.
2010 – Juli 2017: Co-Leiterin Information UB Basel, Fachstelle Informationskompetenz
1994: Diplom-Informationswissenschaftlerin (Uni Konstanz)
1988: Diplom-Bibliothekarin FH (Fachhochschule für Bibliothekswesen in Stuttgart)

Marléne Friedrich
ist seit SoSe 2018 Studentin im Master Informationswissenschaften an der FH Potsdam, Absolventin der FH Potsdam. BA Bibliotheksmanagement 2018, Thema der Bachelor-Arbeit: „Konzeption eines Tutorials zur Zielgruppenanalyse für die bibliothekarische Weiterbildung“.

Cathrin Geiser
arbeitet als Diplom-Bibliothekarin an der UB Bamberg. Ihr Tätigkeitsschwerpunkt liegt in der Konzeption und Durchführung von IK-Schulungen für Studierende, Uni-Beschäftigte, Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte.

Franziska Göde
2005 – 2008 Studium der Bibliotheks- und Informationswissenschaften an der Hochschule für Medien in Stuttgart, seit Herbst 2008 in der Abteilung Benutzung (Auskunft, Teaching Library) an der Universitätsbibliothek Bayreuth tätig.

Christoph Greven
schloss 2013 seinen Master in Informatik an der RWTH Aachen ab und forscht seitdem als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehr- und Forschungsgebiet Informatik 9 an der Konzeption und Entwicklung neuer Lerntechnologien. Bis Ende 2016 war er speziell im Bereich Wissensmanagement tätig, u.a. mit dem mehrfach ausgezeichneten Projekt PRiME (Professional Reflective Mobile Personal Learning Environments). Neben der Begleitung von Vorlesungen wie „Programmierung für Alle“ wirkt Herr Greven hauptsächlich bei der wissenschaftlichen Ausbildung mit, beispielsweise durch die Betreuung diverser studentischer Abschlussarbeiten oder in Form von Seminaren oder Praktika. Entsprechend seiner Interessen arbeitet er in seinem Dissertationsvorhaben an einem computergestützten Prozessleitfaden zur Unterstützung wissenschaftlichen Arbeitens.

Barbara Hafermann
arbeitet nach Stationen an ÖBs seit 2012 als Bibliothekarin im Bereich IK und Literaturverwaltung an der FHWS-Bibliothek.

Anja Herwig
Fachreferentin für Mathematik und Informatik an der Universitätsbibliothek der Humboldt-Universität zu Berlin. Seit Januar 2018 Teil der gemeinsamen Forschungsdateninitiative von Computer- und Medienservice, Servicezentrum Forschung und Universitätsbibliothek. Weitere Arbeitsschwerpunkte: Öffentlichkeitsarbeit und Informationskompetenzvermittlung (insbesondere für Oberstufenschülerinnen und -schüler).

Julian Hirt
ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Angewandte Pflegewissenschaft an der FHS St.Gallen. Er studierte Gesundheits- und Pflegewissenschaften (M.Sc.) in Halle (Saale) und Pflegepädagogik (B.A.) in München. Beruflicher Werdegang und wissenschaftliches Profil: Link

Jens Kösters
studierte den Bachelor Medienproduktion. Zusätzlich hat er einen Master-Abschluss in Fernsehjournalismus. Er arbeitete an der Fachhochschule Ostwestfalen-Lippe in Lemgo und war dort für den Bereich Vorlesungsaufzeichnungen verantwortlich. Darüber hinaus sammelte er Erfahrungen als freier Videoproduzent im Raum Hannover. In dieser Zeit produzierte er überwiegend Corporate Media Videos. Jens Kösters ist seit Mai 2017 an der TIB, wo er sich auf Medienkompetenz, wissenschaftliche Videoabstracts und Konferenzaufzeichnungen spezialisiert.

Jan Kröger
hat Neuere und Neueste Geschichte, Politikwissenschaft und Volkswirtschaft an der Humboldt-Universität Berlin studiert. Als Webredakteur war er von 2007 bis 2018 am kulturwissenschaftlichen Exzellenzcluster der Universität Konstanz tätig. Seit Anfang 2018 arbeitet er am dortigen Kommunikations-, Informations-, Medienzentrum in mehreren Projekten zur Verbreitung von Open Access und zum Forschungsdatenmanagement, u.a. beim Informationsportal forschungsdaten.info.

Katharina Lehner
2009 – 2012 Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege, Fachbereich Archiv- und Bibliothekswesen in München, seit Dezember 2012 Diplombibliothekarin an der Universitätsbibliothek Bayreuth für die Abteilungen Benutzung (Auskunft, Teaching Library) und Medienbearbeitung.

Prof. Dr. Antje Michel
ist Professorin für Informationsdidaktik und Wissenstransfer an der FH Potsdam, 10-jährige Tätigkeit als wissenschaftliche Bibliothekarin (Schwerpunkte: Fachreferat inkl. IK-Vermittlung, Bibliotheksleitung, Bestandaufbau), promovierte Soziologin.

Christian Müller
arbeitet als Diplom-Bibliothekar an der UB Bamberg. Sein Tätigkeitsschwerpunkt liegt in der Konzeption und Durchführung von IK-Schulungen für Studierende, Uni-Beschäftigte, Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte.

Thomas Nordhausen
ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Er studierte Gesundheits- und Pflegewissenschaften (M.Sc., B.Sc.) in Halle (Saale). Beruflicher Werdegang und wissenschaftliches Profil: Link

Jessica Rex
studierte Anglistik/Amerikanistik, Politikwissenschaft und Psychologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Seit 2014 ist sie am Kommunikations-, Informations-, Medienzentrum der  Universität Konstanz in verschiedenen Projekten im Bereich Open Access und Forschungsdatenmanagement tätig. Im Rahmen des Projekts bwFDM-Info (I+II) betreut sie unter anderem das  FDM-Informationsportal forschungsdaten.info mit und begleitet dessen Verstetigung.

Tessa Sauerwein
ist Literaturwissenschaftlerin und Historikerin, Bibliotheksstudium in München. Diplom-Bibliothekarin an der Universitätsbibliothek Bamberg, Schwerpunkte:  Informationsvermittlung und Benutzerberatung.

Irka Schneider
ist Usability Engineer an der Technischen Informationsbibliothek (TIB). Sie hat einen Abschluss in Wirtschaftspsychologie (Universität Lüneburg) mit den Schwerpunkten Verbraucherpsychologie und Ingenieurspsychologie. Nach ihrem Studium arbeitete sie als Usability Consultant für eine Webagentur. Als Teamleiterin realisierte sie nutzerzentrierte Projekte für verschiedene Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Prof. Dr.-Ing. Ulrik Schroeder
leitet das Lehr- und Forschungsgebiet Informatik 9 (Lerntechnologien) der RWTH Aachen und war viele Jahre wissenschaftlicher Leiter des Center for Innovative Learning Technologies (CiL), an dem u.a. das hochschulweit eingesetzte Lehr- und Lernportal entwickelt wurde. Er ist Verantwortlicher für das Schülerlabor Informatik sowie für den Lehramtsstudiengang Informatik für Gymnasien an der RWTH Aachen.

Katja Seyerlein
ist seit 2013 an der Bibliothek der FHWS als Bibliothekarin im Bereich IK und Literaturverwaltung tätig.

Anna Lea Simpson
2003 – 2007: Studium Bibliotheks- und Medienmanagement, HdM Stuttgart
2008 – 2009: Health Services Librarian, Queensland Health (Australien)
2009 – 2011: Liaison Librarian, Southern Queensland Institute of TAFE (Australien)
2011 – 2012: Faculty Librarian (Business), University of Southern Queensland (Australien)
Seit 2013: Leitung Benutzungs- und Informationsdienste, FH Bielefeld
2014 – 2017: Master-Studium Interdisziplinäre Medienwissenschaften, Uni Bielefeld

Frank Tristram
arbeitet als Physiker im Serviceteam RDM@KIT, welches die zentrale Anlaufstelle für Fragen zum Forschungsdatenmanagement am KIT ist. Seit 2014 leitet er die bwFDM-Projekte und  koordiniert die wachsende Zahl an E-Science-Projekten des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.

Kerstin Wedlich
ist promovierte Ökologin (PhD Environmental Science, University of York, UK) und war seit 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Hohenheim. 2016 war sie am  Kommunikations-, Informations-, Medienzentrum der Universität Hohenheim für das Projekt bwFDM-Info (I) zuständig. Zurzeit betreut sie das Projekt RDMO (II) am KIT und begleitet weiterhin das bwFDM-Info-Projekt (II).

Martin Wollschläger-Tigges
1999 – 08/2003: Studium des Bibliothekswesens, FH Hannover
11/2003-05/2008: Leiter der Informationsstelle, Forschungsinstituts der Zementindustrie
06/2008-11/2012: Marktforscher in Personalberatungen in Düsseldorf
seit 12/2012: Mitarbeiter im Projekt „Optimierung von Studienverläufen“, FH Bielefeld
seit 01/2015: Programmkoordinator, Netzwerk Hochschuldidaktische Weiterbildung Nordrhein-Westfalen hdw nrw

Dr. Michaela Zemanek
Studium der Psychologie an der Universität Wien
Grundausbildung Bibliotheks-, Dokumentations- und Informationsdienst
Leiterin der Fachbereichsbibliothek Psychologie der Universität Wien
Lehrbeauftragte am Institut für Psychologie

Kommentare sind geschlossen.