Bibliothekartag

Wechsel bei der Gemeinsamen Kommission Informationskompetenz von VDB und dbv

Nach zwei Amtszeiten verabschieden sich die meisten der bisherigen IK-Kommissionsmitglieder und neue sind zum 01.07.2018 von VDB und dbv berufen worden. Die bisherige Kommission lud die neuen Mitglieder zur öffentlichen Arbeitssitzung beim Berliner Bibliothekartag ein. Hier haben sie sich persönlich und mit ihrem Interessensschwerpunkt innerhalb der künftigen Kommissionsarbeit vorgestellt. Die neuen Mitglieder, die die fachliche Arbeit fortsetzen werden, sind:

  • Carolin Ahnert, TUB Chemnitz
  • Claudia Martin-Konle, UB Gießen (2. Amtszeit)
  • Dr. Oliver Schoenbeck, BIS Oldenburg
  • Dr. Marcus Schröter, UB Freiburg
  • Erik Senst, UB Bielefeld
  • Dr. Naoka Werr, HföD München

Die ausscheidenden Kommissionsmitglieder danken der IK-Community sehr herzlich für ihr Vertrauen und für die gute Zusammenarbeit. Den neuen Kommissionsmitgliedern danken sie sehr für die Bereitschaft, sich für die fachliche Arbeit zu engagieren und wünschen der neuen IK-Kommission viel Erfolg!

Mitglieder der bisherigen und neuen Kommission bei der öffentlichen Arbeitssitzung beim Berliner Bibliothekartag. V.l.n.r.: Dr. Fabian Franke, Ulrike Scholle, Medea Seyder (vorn), Andreas Klingenberg, Belinda Jopp, Dr. Oliver Schoenbeck, Erik Senst (vorn), Claudia Martin-Konle, Dr. Naoka Werr. Nicht im Bild: Carolin Ahnert, Dr. Marcus Schröter.

Best-Practice-Wettbewerb 2017: Reichen Sie Ihre Beiträge ein!

Thema 2017: Evaluation und Assessment bei der Vermittlung von Informationskompetenz

Welchen Erfolg haben Bibliotheken mit ihren Veranstaltungen und E-Learning-Modulen zur Förderung von Informationskompetenz? Diese bisher nur ansatzweise untersuchte Frage steht im Mittelpunkt des diesjährigen Best-Practice-Wettbewerbs Informationskompetenz. Gesucht sind Ideen und Praxisbeispiele, wie Sie Ihre Kurse evaluieren und wie Sie den Lernerfolg der Teilnehmenden prüfen und messen.

Ziel dieses Wettbewerbs ist es, vorbildliche Konzepte und Umsetzungen zu fördern, Best-Practice-Beispiele bekannt zu machen und zum Erfahrungsaustausch und zur Nachahmung anzuregen. Teilnahmeberechtigt sind Bibliotheken, Bibliothekare und Bibliothekarinnen aller Sparten. Projekte in Zusammenarbeit mit weiteren Partnern sind ausdrücklich willkommen.

Eine Fachjury bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern des Deutschen Bibliotheksverbands, des Vereins Deutscher Bibliothekare, der Kommission Informationskompetenz, der Hochschulrektorenkonferenz und der Hochschullehrenden wird die drei besten Wettbewerbsbeiträge ermitteln. Bewertungskriterien sind die Innovationskraft und der Vorbildcharakter der Konzepte sowie ihre Umsetzung und Nutzung in der Praxis.

Einsendeschluss ist der 15.01.2017

Die Kommission wird die Sieger des Wettbewerbs beim Bibliothekartag 2017 in Frankfurt/Main präsentieren und ihre Konzepte veröffentlichen. Die Teilnehmenden werden gebeten, die Wettbewerbsposter beim Bibliothekartag zu präsentieren und ihre Teilnahme am Bibliothekartag einzuplanen.

Zur Teilnahme an dem Best-Practice-Wettbewerb füllen Sie bitte das Formular auf der Webseite des dbv vollständig aus und fügen ein von Ihnen erstelltes DIN-A0-Poster bei, das Ihr Angebot beschreibt.

Öffentliche Sitzung der Gemeinsamen Kommission Informationskompetenz von VDB und dbv

Die Gemeinsame Kommission Informationskompetenz des Deutschen Bibliotheksverbands und des Vereins Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare lädt bei den Bibliothekartagen und Bibliothekskongressen alle Interessierten zu einer öffentlichen Sitzung ein. Die öffentliche Sitzung dient insbesondere auch dem Austausch zwischen den regionalen Arbeitsgruppen und Netzwerken Informationskompetenz und zur Diskussion aktueller Themen.Schwerpunkte in diesem Jahr sind u.a. die Neugestaltung des Portals www.informationskompetenz.de und der Referenzrahmen Informationskompetenz.

(Saal 5)

Kooperationen und Infrastrukturen zur Vermittlung von Informationskompetenz

Die Gemeinsame Kommission Informationskompetenz des Deutschen Bibliotheksverbands und des Vereins Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare veranstaltet jährlich einen Best-Practice-Wettbewerb. Ziel dieses Wettbewerbs ist es, vorbildliche Konzepte und Umsetzungen der Vermittlung von Informationskompetenz zu fördern. Best-Practice-Beispiele sollen bekannt gemacht werden und zum Erfahrungsaustausch und zur Nachahmung anregen. Teilnahmeberechtigt waren Bibliotheken, Bibliothekare und Bibliothekarinnen aller Sparten. Projekte in Zusammenarbeit mit weiteren Partnern waren ausdrücklich willkommen.

Das Thema des Best-Practice-Wettbewerbs 2016 ist „Kooperationen und Infrastrukturen zur Vermittlung von Informationskompetenz“. Eine Fachjury hat die drei besten Wettbewerbsbeiträge ermittelt. Bewertungskriterien waren die Innovationskraft und der Vorbildcharakter der Konzepte sowie ihre Umsetzung und Nutzung in der Praxis.

In der Veranstaltung stellen die Preisträger ihre ausgezeichneten Konzepte vor. Zudem werden die Poster aller Wettbewerbsbeiträge präsentiert.

(Saal 5)