Literaturverwaltung

Berlin: Lost in Dissertation? Von der Literaturverwaltung bis zur Publikation – eine Vortragsreihe für Promovierende vom 2. bis 11. April 2019

Es ist wieder so weit: Die Berliner Universitätsbibliotheken und die Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz präsentieren vom 2.–11. April 2019 auf ihren jeweiligen Expertisefeldern die Themen Literaturverwaltung, Publikationsmöglichkeiten, Open Access und Forschungsdaten. So erhalten Promovierende einen kompakten Überblick über die wichtigsten Aspekte sowie weiterführende konkrete Informationen zu einzelnen Angeboten der Universitäten. Die einzelnen Themen werden in sechs voneinander unabhängigen Modulen präsentiert, so dass Sie je nach Interessenslage an allen oder nur ausgewählten Veranstaltungen teilnehmen können. Sie erfahren:

  • wie die Arbeitsorganisation und das Erstellen des Manuskripts durch ein Literaturverwaltungsprogramm erleichtert wird und wie Sie sich für das richtige Programm entscheiden,
  • welche Publikationsform Ihren Bedürfnissen entspricht, welche rechtlichen Aspekte dabei bedacht werden sollten, was bei der Verwendung von Abbildungen zu beachten ist und welche Varianten es im Rahmen des Open-Access-Publizierens gibt,
  • was Forschungsdaten sind, warum es sinnvoll oder sogar notwendig ist, selbst Forschungsdaten zu veröffentlichen und wie Forschungsdaten recherchiert und publiziert werden können,
  • welche bibliometrischen Kennzahlen Ihnen helfen können, qualitativ hochwertige Publikationen auszuwählen und welche weiteren Qualitätskriterien Sie berücksichtigen können.

Alle Informationen zur Anmeldung, Kontaktdaten und Veranstaltungsort finden Sie hier.

Lost in Dissertation

Während der Promotionsphase stellen sich viele praktische
Fragen, die die Arbeitsorganisation während der
Recherche- und Schreibphase betreffen, als auch die Schritte zur Publikation.

 

 

 

Die Berliner Universitätsbibliotheken
und die Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer
Kulturbesitz präsentieren zusammen mit Experten
die Themen Literaturverwaltung, Publikationsmöglichkeiten,
Open Access und Forschungsdaten.

 

 

Die einzelnen Themen werden in fünf voneinander unabhängigen
Modulen präsentiert, so dass Sie je nach Interessenslage
an allen oder nur ausgewählten Veranstaltungen
teilnehmen können.

Zu den Themen und Terminen