Wettbewerb

Best-Practice-Wettbewerb 2017: Einsendefrist bis zum 01.03.2017 verlängert

Evaluation und Assessment sind eigentlich unverzichtbare Elemente von Veranstaltungen und E-Learning-Modulen zur Förderung von Informationskompetenz. Schließlich möchten wir wissen, ob unsere Veranstaltungen erfolgreich sind, und ein Feedback von den Teilnehmenden erhalten. Dies geht jedoch oft in der Routine oder aufgrund zeitlicher Zwänge unter. Umso wichtiger sind gut funktionierende Beispiele aus anderen Bibliotheken, die Anregungen für die eigene Arbeit geben können. Genau dafür ist der Best-Practice-Wettbewerb der Kommission Informationskompetenz des Deutschen Bibliotheksverbands und des Vereins Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare da.

Gesucht sind Ideen und Praxisbeispiele, wie Sie Ihre Kurse evaluieren oder wie Sie den Lernerfolg der Teilnehmenden prüfen und messen. Ziel dieses Wettbewerbs ist es, vorbildliche Konzepte und Umsetzungen zu fördern, Best-Practice-Beispiele bekannt zu machen und zum Erfahrungsaustausch und zur Nachahmung anzuregen. Teilnahmeberechtigt sind Bibliotheken, Bibliothekare und Bibliothekarinnen aller Sparten. Projekte in Zusammenarbeit mit weiteren Partnern sind ausdrücklich willkommen. Zur Teilnahme an dem Best-Practice-Wettbewerb füllen Sie bitte das Formular auf der Webseite

http://www.bibliotheksverband.de/fachgruppen/kommissionen/informationskompetenz/best-practice-wettbewerb/2017.html

vollständig aus und fügen Sie ein von Ihnen erstelltes DIN-A0-Poster bei, das Ihre Idee beschreibt.

Eine Fachjury bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern des Deutschen Bibliotheksverbands, des Vereins Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare, der Kommission Informationskompetenz, der Hochschulrektorenkonferenz und der Hochschullehrenden wird die drei besten Wettbewerbsbeiträge ermitteln. Bewertungskriterien sind die Innovationskraft und der Vorbildcharakter der Konzepte sowie ihre Umsetzung und Nutzung in der Praxis.

Die Abgabefrist ist verlängert bis zum 01.03.2017

Die Kommission wird die Sieger des Wettbewerbs beim Bibliothekartag 2017 in Frankfurt/Main präsentieren und ihre Konzepte veröffentlichen. Die Teilnehmenden werden gebeten, die Wettbewerbsposter beim Bibliothekartag zu präsentieren und ihre Teilnahme am Bibliothekartag einzuplanen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Jedes noch so unbedeutend scheinendes Praxisbeispiel kann anderen gewaltig weiterhelfen! Lassen Sie uns voneinander lernen und uns gegenseitig unterstützen!

Best-Practice-Wettbewerb 2017: Reichen Sie Ihre Beiträge ein!

Thema 2017: Evaluation und Assessment bei der Vermittlung von Informationskompetenz

Welchen Erfolg haben Bibliotheken mit ihren Veranstaltungen und E-Learning-Modulen zur Förderung von Informationskompetenz? Diese bisher nur ansatzweise untersuchte Frage steht im Mittelpunkt des diesjährigen Best-Practice-Wettbewerbs Informationskompetenz. Gesucht sind Ideen und Praxisbeispiele, wie Sie Ihre Kurse evaluieren und wie Sie den Lernerfolg der Teilnehmenden prüfen und messen.

Ziel dieses Wettbewerbs ist es, vorbildliche Konzepte und Umsetzungen zu fördern, Best-Practice-Beispiele bekannt zu machen und zum Erfahrungsaustausch und zur Nachahmung anzuregen. Teilnahmeberechtigt sind Bibliotheken, Bibliothekare und Bibliothekarinnen aller Sparten. Projekte in Zusammenarbeit mit weiteren Partnern sind ausdrücklich willkommen.

Eine Fachjury bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern des Deutschen Bibliotheksverbands, des Vereins Deutscher Bibliothekare, der Kommission Informationskompetenz, der Hochschulrektorenkonferenz und der Hochschullehrenden wird die drei besten Wettbewerbsbeiträge ermitteln. Bewertungskriterien sind die Innovationskraft und der Vorbildcharakter der Konzepte sowie ihre Umsetzung und Nutzung in der Praxis.

Einsendeschluss ist der 15.01.2017

Die Kommission wird die Sieger des Wettbewerbs beim Bibliothekartag 2017 in Frankfurt/Main präsentieren und ihre Konzepte veröffentlichen. Die Teilnehmenden werden gebeten, die Wettbewerbsposter beim Bibliothekartag zu präsentieren und ihre Teilnahme am Bibliothekartag einzuplanen.

Zur Teilnahme an dem Best-Practice-Wettbewerb füllen Sie bitte das Formular auf der Webseite des dbv vollständig aus und fügen ein von Ihnen erstelltes DIN-A0-Poster bei, das Ihr Angebot beschreibt.

Kooperationen und Infrastrukturen zur Vermittlung von Informationskompetenz

Die Gemeinsame Kommission Informationskompetenz des Deutschen Bibliotheksverbands und des Vereins Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare veranstaltet jährlich einen Best-Practice-Wettbewerb. Ziel dieses Wettbewerbs ist es, vorbildliche Konzepte und Umsetzungen der Vermittlung von Informationskompetenz zu fördern. Best-Practice-Beispiele sollen bekannt gemacht werden und zum Erfahrungsaustausch und zur Nachahmung anregen. Teilnahmeberechtigt waren Bibliotheken, Bibliothekare und Bibliothekarinnen aller Sparten. Projekte in Zusammenarbeit mit weiteren Partnern waren ausdrücklich willkommen.

Das Thema des Best-Practice-Wettbewerbs 2016 ist „Kooperationen und Infrastrukturen zur Vermittlung von Informationskompetenz“. Eine Fachjury hat die drei besten Wettbewerbsbeiträge ermittelt. Bewertungskriterien waren die Innovationskraft und der Vorbildcharakter der Konzepte sowie ihre Umsetzung und Nutzung in der Praxis.

In der Veranstaltung stellen die Preisträger ihre ausgezeichneten Konzepte vor. Zudem werden die Poster aller Wettbewerbsbeiträge präsentiert.

(Saal 5)

Neuer Best-Practice-Wettbewerb der gemeinsamen Kommission Informationskompetenz von VDB und dbv

Einsendeschluss ist der 28.02.2015.

Gemeinsame Kommission Informationskompetenz von VDB und dbv

Thema 2015: Der Einsatz von E-Learning bei der Vermittlung von Informationskompetenz

Einsendeschluss ist der 28.02.2015.

Die gemeinsame Kommission Informationskompetenz von VDB und dbv veranstaltet einen jährlichen Best-Practice-Wettbewerb.

Ziel dieses Wettbewerbs ist es, vorbildliche Konzepte und Umsetzungen der  Vermittlung von Informationskompetenz zu fördern. Best-Practice-Beispiele sollen bekannt gemacht werden und zum Erfahrungsaustausch und zur Nachahmung anregen. Teilnahmeberechtigt sind Bibliotheken, Bibliothekare und Bibliothekarinnen aller Sparten. Projekte in Zusammenarbeit mit weiteren Partnern sind ausdrücklich willkommen.

Eine Fachjury bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern des Deutschen Bibliotheksverbands e.V. (dbv), des Vereins Deutscher Bibliothekare (VDB), der gemeinsamen dbv/VDB Kommission Informationskompetenz, der Hochschulrektorenkonferenz und der Hochschullehrenden wird die drei besten Wettbewerbsbeiträge ermitteln. Bewertungskriterien sind die Innovationskraft und der Vorbildcharakter der Konzepte sowie ihre Umsetzung und Nutzung in der Praxis.

Die erfolgreichen Konzepte des Wettbewerbs werden jeweils bei den Deutschen Bibliothekartagen präsentiert.

Zum Wettbewerbsformular 

Glückwünsche an die Gewinner des Best-Practice-Wettbewerbs für IK

 

Am 05.06.2014 wurden die Gewinner des Best-Practice-Wettbewerbs der gemeinsamen Kommission Informationskompetenz des Vereins Deutscher Bibliothekare (VDB) und des Deutschen Bibliotheksverbands e. V. (dbv) bekannt gegeben.

Thema des Wettbewerbs war die Vermittlung von Informationskompetenz an fortgeschrittene Studierende, Promovierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.

Wir gratulieren der Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek (SLUB) Dresden und der Universitätsbibliothek Erlangen-Nürnberg zum ersten Platz.

Ebenso herzliche Glückwünsche an den zweiten Platz, den sich die Bibliothek der Pädagogischen Hochschule Freiburg und die Universitätsbibliothek Mannheim teilen.

Mehr Informationen finden Sie in der Pressemitteilung des dbv.