Bayern

Förderung von Informationskompetenz in der digitalen Lehre – Herausforderungen und Empfehlungen

Aufgrund des Ausbruchs der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Einschränkungen der Präsenzlehre sind die Bibliothekar*innen – wie alle Lehrenden an den Hochschulen – mit der Herausforderung konfrontiert, ihre Schulungen und Kurse in noch stärkerem Maße auf digitale Formate umzustellen.

Die neuen Empfehlungen der AG Informationskompetenz im Bibliotheksverbund Bayern richten sich an die Verantwortlichen in den Bibliotheken und an die Teaching Librarians. Sie geben Hinweise und zeigen Best-Practice-Lösungen auf, wie die Förderung von In-formationskompetenz auch digital gelingen kann.

Die AGIK Bayern freut sich auf Kommwntare und Anregungen.

S.P.U.T.N.I.K. – Das Tutorial zur Informationskompetenz für Schüler*innen

Im Sommersemester 2019 erarbeitete eine Gruppe von fünf Studierenden des Fachbereichs Archiv- und Bibliothekswesen der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern im Rahmen des Moduls VII.3 „Praxisorientiertes Teamprojekt“ des Bachelorstudiengangs Bibliotheks- und Informationsmanagement ein Schülertutorial S.P.U.T.N.I.K.: S chülerinnen- und Schüler P rojekt zur Gestaltung von U nterricht in Form eines T utorials (N achnutzbar) zur Steigerung der I nformations K ompetenz
Die Idee zu diesem Tutorial ging von der AG Informationskompetenz im Bibliotheksverbund Bayern (AG IK Bay) aus. Das Teamprojekt wurde in enger Abstimmung mit der AG IK Bay und auf einem Workshop des Fachbereichs mit den Lehrer*innen der schulbibliothekarischen Beratung der Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen konzipiert. Das Tutorial konnte aufgrund des begrenzten Projektzeitraums von den Studierenden leider nicht fertiggestellt werden. Die AG IK unter Federführung der Universitätsbibliothek Würzburg vollendete das fehlende Modul, machte Ergänzungen und gab dem Tutorial die finale Abrundung.
Zielgruppe sind u.a. Schüler*innen der gymnasialen Oberstufe oder der Seminarphase der BOS. Das Tutorial kann zur Vor- und Nachbereitung auf einen Besuch in einer wissenschaftlichen Bibliothek genutzt werden, aber auch als Ersatz für eine Schülerführung von den Bibliotheken verwendet werden.
Das Tutorial ist im Referenzmodell SCORM hinterlegt. Die Nachnutzung sowohl über den Direktlink , als auch nach Einbindung in die lokalen LMS (Moodle oder Ilias) ist über die Exportdatei möglich.
Starten Sie mit den Schüler*innen in die Weiten des Informationsweltalls – der Alien Ed begleitet Sie gerne auf dieser Reise! Den Teaser zum Tutorial finden Sie hier!

 

Internationale Konferenz: Lesen in einer digitalen Umgebung, funktionale Lesekompetenzen und zukünftige Herausforderungen für Universitäten

Am 8. November 2019 findet an der Universität Regensburg die internationale
Konferenz Lesen in einer digitalen Umgebung (Reading in a Digital Environment) statt. Diskutiert werden zwei zentrale Zukunftsfragen: 1. die Frage nach der Bedeutung von erweiterten Lesekompetenzen für den akademischen Erfolg und 2. die Frage nach kognitiven Auswirkungen der Nutzung digitaler Medien. Die Kombination dieser beiden Aspekte ist angesichts der zunehmenden Digitalisierung der Hochschulen von hoher Relevanz.

Lesen geht über reine Lesefähigkeit hinaus. Lesevorgänge haben unterschiedliche Funktionen und sehr unterschiedliche Ziele. Diese Prozesse erfordern daher unterschiedliche Kenntnisse und Kompetenzen. Durch die kontinuierliche Entwicklung neuer Lesemedien und Nutzungsformen in einem digitalen Umfeld wird dies noch deutlich verkompliziert. Die Fähigkeit, Informationen zu verarbeiten, ist der Kern des individuellen wissenschaftlichen und akademischen Erfolgs. Nur wenige Studien haben sich bisher mit diesem zentralen Aspekt für die Universität der Zukunft  befasst. Die Konferenz versucht, diese Lücke zu schließen – WissenschaftlerInnen und PraktikerInnen aus allen relevanten Disziplinen sind eingeladen, einen Beitrag zu leisten.

Die Tagung richtet sich an WissenschaftlerInnen, PraktikerInnen und Studierende aus allen relevanten Disziplinen, BibliothekarInnen, sowie an die interessierte Öffentlichkeit. Die Konferenzvorträge werden in englischer Sprache gehalten.

Ergänzende Informationen und das Tagungsprogramm finden Sie hier.

 

 

Visualisierung des Framework for Information Literacy for Higher Education

Visualisierung des Framework for Information Literacy for Higher Education

Die Arbeitsgemeinschaft Informationskompetenz des Bibliotheksverbunds Bayern (AGIK BAY) stellt eine deutschsprachige Visualisierung zum „Framework for Information Literacy for Higher Education“ zum Download zur Verfügung. Das von der Association of College & Research Libraries (ACRL) entwickelte Framework kann der Informationskompetenz-Vermittlung neue Impulse geben. Ziel der Grafik ist es, das Verständnis für seine Bedeutung bei Bibliotheken, Hochschulen und Studierenden in Deutschland zu unterstützen und einen Beitrag zu seiner weiteren Verbreitung zu leisten.

Die Infografik entstand in Kooperation mit Studierenden der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern, Fachbereich Archiv- und Bibliothekswesen (Kurs 2016/2019). Die Studierenden hatten sich im Rahmen einer Lehrveranstaltung zum Thema Informationskompetenz mit dem Framework beschäftigt und Ideen für eine grafische Vermittlung sowie für eine deutsche Übersetzung erarbeitet. Diese wurden mit der AGIK BAY diskutiert und weiterentwickelt.

Die grafische Darstellung ist bewusst minimalistisch gehalten, um den Betrachter nicht zu überfordern. So kann die Visualisierung beispielsweise eingesetzt werden, um bei IK-Schulungen mit den Teilnehmenden ins Gespräch zu kommen und dabei die vom Framework beschriebenen Rahmenkonzepte, Verhaltensweisen und Haltungen zu beleuchten.