Call for Workshops and Poster: 3. Informationskompetenz-Tag Deutschland/Österreich/Schweiz

Die Kommission Informationskompetenz des DBV und des VDB, die Kommission Informationskompetenz der VÖB und die Arbeitsgruppe Informationskompetenz an Schweizer Hochschulen laden ein zum

3. Informationskompetenz-Tag Deutschland/Österreich/Schweiz
am 25./26.06.2020
an der Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern

Der Informationskompetenz-Tag bietet Expertinnen und Experten aus Bibliotheken eine Plattform, um neue, innovative und kontroverse Ideen, Aktivitäten und Projekte zur Förderung von Informationskompetenz zu präsentieren und zu diskutieren. Besonders interessant fänden wir Themen, die sich mit dem Übergang von der Schule zur Universität, der Auswirkung der Digitalisierung, dem Umgang mit Diversity, Besonderheiten verschiedener Zielgruppen, der praktischen Umsetzung der Frameworks in Schulungen/Unterricht und Bezügen zum Lebenslangen Lernen beschäftigen. Im Mittelpunkt steht der Austausch, daher besteht die Tagung neben (eingeladenen) Keynotes und Vorträgen vor allem aus Workshops, einer Postersession und einer Unkonferenz. Wir freuen uns auf Ihre aktive Teilnahme – bitte merken Sie den Termin vor.

Die Kommissionen bitten um Einreichungen für Workshops und Poster bis zum 29.02.2020 an ik-tag-2020@informationskompetenz.de.

Workshops: In Workshops werden in 90 oder 180 Minuten aktuelle Themen in kleineren Gruppen diskutiert und vertieft bearbeitet. Bitte reichen Sie Ihren Vorschlag mit Titel des Workshops, Name und Kurzbiografie der Moderatorinnen oder Moderatoren und Abstract (max. 2.000 Zeichen) ein und geben Sie zusätzlich Zielgruppe, Zeitbedarf, Gruppengröße und die benötigte technische Ausstattung an.

Poster: Die Postersession wird als eigener Programmpunkt abgehalten und bietet die Möglichkeit, über die präsentierten Inhalte mit den Kolleginnen und Kollegen ins Gespräch zu kommen. Mindestens eine oder einer der Autorinnen und Autoren muss während der Postersession anwesend sein. Bitte übersenden Sie ein Abstract (max. 2.000 Zeichen) samt Kurzbiografie der Autorinnen und Autoren.

Unkonferenz: Bitte bereiten Sie Themenvorschläge für eine Session vor. Sie können zu Themen, die Sie interessieren, Informationen anbieten, oder Inhalte vorschlagen, für die Sie Hilfe bei der Umsetzung bzw. eine Lösung suchen. Die Teilnehmenden entscheiden, welche Sessions sie besuchen.

Für weitere Auskünfte können Sie sich gerne an Marcus Schröter, Gary Seitz oder Michaela Zemanek wenden.

Save the date: 3. Informationskompetenz-Tag Deutschland/Österreich/Schweiz am 25./26.06.2020 in Luzern

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

es ist wieder soweit! Der 3. Informationskompetenz-Tag Deutschland/Österreich/Schweiz wird am 25./26.06.2020 an der Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern stattfinden. Veranstalter sind die Arbeitsgruppe Informationskompetenz an Schweizer Hochschulen, die Kommission Informationskompetenz der Vereinigung Österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare und die Gemeinsame Kommission Informationskompetenz des Deutschen Bibliotheksverbands und des Vereins Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare.

Bitte merken Sie sich bereits heute diesen Termin vor! Weitere Informationen und der Call for Workshops erfolgen noch vor Ende diesen Jahres voraussichtlich im November.

Beste Grüße,

Rudolf Mumenthaler, Gary Seitz, Oliver Schoenbeck, Michaela Zemanek

 

Wiki: Didaktische Methoden für Bibliotheksschulungen mit großen Gruppen

Haben Sie eine bibliothekarische Schulung mit einer großen Gruppe vor sich und wollen diese ein wenig auflockern? Didaktische Methoden gibt es im World Wide Web fast wie Sand am Meer – aber welche sind die richtigen für Ihre Zwecke?
Ein Team der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern, Fachbereich Bibliothekswesen, hat sich zur Aufgabe gemacht, Ihnen die Suche nach passenden Methoden abzunehmen. In unserem Teamprojekt haben wir ein Wiki erarbeitet, in dem wir didaktische Methoden zur bibliothekarischen IK-Vermittlung für große Gruppen zusammengestellt haben.
Das Ergebnis ist das IKgrosseGruppenWiki, welches Methoden sammelt, detailreich beschreibt und Aufschlüsse zur Benutzung der Methode in Bibliotheksschulungen gibt. Alle Methoden sind einheitlich erschlossen, sorgfältig geprüft und durch viele hilfreiche Materialien angereichert, sodass sie einfach und schnell, ohne großes Einlesen, nachgenutzt werden können.
Außerdem ist das Wiki offen zur Bearbeitung. Alle Methoden können bewertet, kommentiert und überarbeitet werden. So, hoffen wir, bleibt es aktuell und lebendig.
Hier geht’s zum Wiki

Sonja Hilpert, Marie Meyer und Magdalena Rausch

Gewusst wie: Webinare ganz einfach moderieren

Immer mehr Bibliotheken bieten Webinare an. Praktische Tipps zur didaktischen Aufbereitung, zur Vermeidung  technischer Fallstricke und zur persönlichen Wirkung gibt’s bei einem Workshop am 13.11. beim ZBIW.