Workshop Informationskompetenz „im Norden“

Einladung zum Workshop der AG Informationskompetenz im GBV:  IK von außen beleuchten

Die Referentinnen und Referenten des Workshops kommen nicht aus der Vermittlungspraxis der Bibliotheken, sondern aus verschiedenen Bereichen der Hochschule.

Termin und Ort: 1. Februar 2018 im BIS Oldenburg

Unter https://verbundwiki.gbv.de/pages/viewpage.action?pageId=79101961 finden Sie weitere Informationen zu Inhalt, Ablauf und Anmeldung.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen,

Anke Wittich (Hochschule Hannover)

Oliver Schoenbeck (BIS der Universität Oldenburg)

 

 

Best-Practice-Wettbewerb 2018: Reichen Sie Ihre Beiträge ein!

Thema 2018: Konzepte für die Qualifizierung und den optimalen Einsatz von Personal zur Vermittlung von Informationskompetenz

In Zusammenhang mit der Vermittlung von Informationskompetenz haben Bibliotheken vielfältige neue Aufgaben übernommen. Um hier nachhaltig erfolgreich zu sein, müssen Bibliotheken auch neue Organisationsstrukturen entwickeln und ihr Personal für die neuen Aufgaben qualifizieren. Wie sehen erfolgreiche Strukturen für den Personaleinsatz aus, wie sind Qualifizierungsmaßnahmen konzipiert, wie werden Teaching Librarians eingesetzt, motiviert, aus- und weitergebildet?

Ziel dieses Wettbewerbs ist es, vorbildliche Konzepte und Umsetzungen zu fördern, Best-Practice-Beispiele bekannt zu machen und zum Erfahrungsaustausch und zur Nachahmung anzuregen. Teilnahmeberechtigt sind Bibliotheken, Bibliothekare und Bibliothekarinnen aller Sparten. Projekte in Zusammenarbeit mit weiteren Partnern sind ausdrücklich willkommen.

Eine Fachjury wird die drei besten Wettbewerbsbeiträge ermitteln. Bewertungskriterien sind die Innovationskraft und der Vorbildcharakter der Konzepte sowie ihre Umsetzung und ihr Erfolg in der Praxis.

Einsendeschluss ist der 28.02.2018

Die Kommission wird die Sieger des Wettbewerbs beim Bibliothekartag 2018 in Berlin präsentieren und ihre Konzepte veröffentlichen. Die Teilnehmenden werden gebeten, die Wettbewerbsposter beim Bibliothekartag zu präsentieren und ihre Teilnahme am Bibliothekartag einzuplanen.

Zur Teilnahme an dem Best-Practice-Wettbewerb füllen Sie bitte das Formular auf der Webseite des dbv vollständig aus und fügen ein von Ihnen erstelltes DIN-A0-Poster bei, das Ihr Angebot beschreibt.

Fortbildung zum Referenzrahmen Informationskompetenz

Am Mittwoch, 27. September 2017 findet in der Stadtbibliothek Bielefeld eine Fortbildung zum Referenzrahmen Informationskompetenz statt:

Der Referenzrahmen Informationskompetenz: Einsatz in Öffentlichen Bibliotheken

Die Veranstaltung richtet sich an Beschäftigte Öffentlicher Bibliotheken, die den Referenzrahmen Informationskompetenz kennen lernen und konkret einsetzen möchten und wird vom ZBIW (Zentrum für Bibliotheks- und Informationswissenschaftliche Weiterbildung) an der TH Köln organisiert.

Anmeldung und weitere Informationen

Professur für Informationskompetenz an der TH Köln

An der Fakultät für Informations- und Kommunikationswissenschaften der Technischen Hochschule Köln am Campus Südstadt ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für 5 Jahre eine W2-Professur für Informationskompetenz nach dem Jülicher Modell gemeinsam mit der ZB MED – Informationszentrum für Lebenswissenschaften zu besetzen. Die ausführliche Stellenausschreibung mit weiteren Informationen zum Aufgabengebiet sowie den Anforderungen ist unter

https://www.th-koeln.de/hochschule/professur-fuer-informationskompetenz-nach-dem-juelicher-modell–gemeinsam-mit-der-deutschen-zentralbibliothek-fuer-medizin-zb-med–informationszentrum-lebenswissenschaften-_46234.php

zu finden.

Kritik am Referenzrahmen Informationskompetenz

Julius Becker, Lehrer in Berlin hat sich mit dem Referenzrahmen Informationskompetenz des Deutschen Bibliotheksverbandes beschäftigt und seine gut begründeten Kritikpunkte dankenswerter Weise gleich in einigen konkreten Verbesserungsvorschlägen zusammengefasst. Sein Fazit:

„Eventuell hätte es dem Referenzrahmen gut getan, wenn an seiner Erarbeitung völlig verschiedene Akteure zur Entwicklung von Informationskompetenz aus Schule, Universität, Volkshochschule, Schulbibliothek, Stadtbibliothek, Universitätsbibliothek und vielen andern Institutionen beteiligt worden wären, ganz im Sinne des letzten Arbeitsschrittes der Teilkompetenz Weitergeben: »Netzwerke nutzen«.“

Die vollständige Kritik lesen Sie auf Monisieur Becker.