Schulungsstatistik 2014 (BW)

Im Jahr 2014 beteiligten sich in Baden-Württemberg 14 Bibliotheken an der gemeinsamen Schulungsstatistik:

  • Badische Landesbibliothek Karlsruhe
  • Bibliothek der Hochschule Biberach
  • Bibliothek der Hochschule Konstanz Technik, Wirtschaft und Gestaltung
  • KIT-Bibliothek Karlsruhe
  • kiz Universität Ulm
  • Universitätsbibliothek Freiburg
  • Universitätsbibliothek Heidelberg
  • Universitätsbibliothek Hohenheim
  • Universitätsbibliothek Konstanz
  • Universitätsbibliothek Mannheim
  • Universitätsbibliothek Stuttgart
  • Universitätsbibliothek Tübingen
  • Brechtbau-Bibliothek der Universität Tübingen
  • Württembergische Landesbibliothek Stuttgart

50311 Teilnehmer wurden in 3338 verschiedenen Veranstaltungen geschult.  43% der Schulungen wandte sich an die Zielgruppe Studierende im Grundstudium oder in B.A.-Studiengängen, 22% der Kurse wandte sich an Studierende im Hauptstudium und in M.A.-Studiengängen. Der Anteil der Schulungen für Schüler lag bei 24%.

Bezüglich der fachlichen Ausrichtung gibt es im Vergleich zum Vorjahr wenig Änderungen: Mehr als die Hälfte der Veranstaltungen (57%) war fächerübergreifend konzipiert, die meisten fachspezifischen Schulungen wurden in den Fächern Medizin (5%) und Geschichte (5%) sowie in den Bereichen Philologien (zus. 7%) und Wirtschaftswissenschaften ( zus. 5%) angeboten.

Wie schon in den Vorjahren bestand ein Großteil der Schulungen aus 1 Sitzung (97%) bei einer Veranstaltungsdauer von 90 Minuten oder kürzer (80%). Die Mehrheit der Schulungen (79%) waren eigenständige Bibliotheksveranstaltungen ohne Einbindung in Lehrpläne. Der Anteil der Pflicht- oder Wahlpflichtveranstaltungen liegt bei 15%.

Detaillierte Auswertung:

Tabellarisch (PDF)

Grafisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.