Basisraster

Jede der fünf Teilkompetenzen des Referenzrahmens Informationskompetenz ist in vier Arbeitsschritte/Kriterien untergliedert, um deutlich beschreiben zu können, was es heißt, informationskompetent zu sein (durch Anklicken gelangen Sie jeweils zu einer Beschreibung in allen sechs Niveaustufen):

Suchen Prüfen Wissen Darstellen Weitergeben
Wissensbedarf formulieren Thematische Relevanz Formulieren Einfachheit Nutzungsbedingungen klären
Quellen finden Sachliche Richtigkeit Vergleichen Semantische Redundanz Zitate kennzeichnen
Quellen auswählen Formale Richtigkeit Einordnen Kognitive Strukturierung Quellen nennen
Informationen isolieren Vollständigkeit Strukturieren Kognitiver Konflikt Netzwerke nutzen
Arbeitsschritte Kriterien Arbeitsschritte Kriterien Arbeitsschritte

 

Da sich der Referenzrahmen Informationskompetenz auch an den einzelnen Lernenden richtet, zum Beispiel um einschätzen zu können, wie informationskompetent sie oder er ist, lassen sich die Arbeitsschritte und Kriterien auch als Fragen oder leicht verständliche Bezeichnungen darstellen:

Suchen Prüfen Wissen Darstellen Weitergeben
Was will ich wissen? Passt das zum Thema? In eigenen Worten ausdrücken Einfach Wie darf ich es nutzen?
Wo könnte ich es finden? Ist das wahr? Mit anderen Infos vergleichen Variiert Wer hat es geschrieben?
Wo steht es? Ist das richtig geschrieben? In einen Zusammenhang einordnen Geordnet Woher stammt es?
Was steht da? Ist das alles? Mehrere Infos sinnvoll verknüpfen Überraschend Wen könnte es interessieren?
Arbeitsschritte Kriterien Arbeitsschritte Kriterien Arbeitsschritte

zur Übersicht

Kommentare sind geschlossen.